Aktuell Kategorie Projekt, Premiere, Trailer
Kategorie >> Projekt, Premiere, Trailer
DS Solutions

Kurzfilm GENUG

Geschrieben von: DS Solutions in Projekt, Premiere, Trailer

 

GENUG - einerseits haben wir genug Wasser, anderseits verbrauchen wir mehr als genug, & irgendwann ist genug mit GENUG!



Erwünscht Filmemacher, professionell, Student begeistert von Mode und Kunst zu filmen und zu editieren.
Bitte kontaktieren Sie mich per E mail visiondelux@gmail.com oder 
per tel 079 774 40 87
Vielen Dank
Marcelo
visionaire.space

 


In der Schweiz ist Franz Schnyder vor allem durch seine Gotthelf-Verfilmungen wie "Uli der Pächter", "Käserei in der Vehfreude" oder seinem letzten Film "Die 6 Kummerbuben" bekannt. Nach und nach werden auch seine kritischeren Filme "Der 10. Mai" und "Wilder Urlaub" wieder entdeckt.
Bislang unbekannt war aber die Tatsache, dass Franz Schnyder in jungen Jahren - lange vor seinem ersten Film "Gilberte de Courgenay" - auch als Hauptdarsteller in einem Märchen mitspielte: 1932 startete der damals 23-jährige Pianist Karl Ulrich Schnabel gemeinsam mit Freunden ein abenteuerliches Unterfangen und drehte mit bescheidenen Mitteln, aber viel Improvisationsfreude und Fantasie eine kleine Indiependent-Perle: "Das Kalte Herz" nach dem gleichnamigen Märchen. Schnyder spielte damals an verschiedenen Bühnen in Deutschland und kam über Karl Ulrichs Bruder, Hollywoodschauspieler Stefan Schnabel, zum Projekt das rund um Berlin realisiert wurde. Während Franz Schnyder als junger Köhler Peter Munk zu sehen ist, schlüpfte Stefan Schnabel in die Rolle des bösen Holländer-Michel.
Nachdem Raff Fluri im Jahr 2009 auf erste Hinweise zu diesem Werk stiess und Jahre später die Filmrollen fand, kommt der Film nun - nicht zuletzt dank eines Crowdfundings - endlich auf die grosse Leinwand. 83 Jahre nach Drehschluss feierte er am Neuchâtel International Film Festival Weltpremiere und eröffnet das Berner Filmpreis-Festival.
Der Film startet am 15. September in Basel (kult.kino Atelier), Zürich (Kino Stüssihof), Bern (Kino Rex und Kinemathek Lichtspiel), Burgdorf, Delémont, Engelberg und weiteren Kinos.

Für interessierte Gruppen (Studierende, Dozenten etc.), die eine Kinovorführung besuchen möchten, kann der Produzent und Projektleiter Raff Fluri gerne für eine kleine Einleitung und Diskussion anwesend sein. Eine kurze Nachricht genügt. :)


 

Nächstes Jahr feiert das schwullesbische Filmfestival Pink Apple sein 20-Jahr-Jubiläum. Um das gebührend zu feiern, schenken wir uns einen neuen Trailer. Das Pink Apple ist das grösste schwullesbische Filmfestival der Schweiz und wurde letztes Jahr von ca. 10’000 Leuten besucht.


Julio Fadel

Business Video Projekt

Geschrieben von: Julio Fadel in Projekt, Premiere, Trailer

Liebe Studierenden

Wir suchen für eine Busniess Tagung die am 25. Oktober Morgens in Zürich statt findet, eine Person welche den "Event" professionell filmt und schneidet. (Hauptsächlich müsste der Redner gefilmt werden)


Nächstes Jahr feiert das schwullesbische Filmlfestival Pink Apple sein 20-Jahr-Jubiläum. Um das gebührend zu feiern, schenken wir uns einen neuen Trailer. Das Pink Apple ist das grösste schwullesbische Filmfestival der Schweiz und wurde letztes Jahr von ca. 10’000 Leuten besucht. Wir arbeiten an einem neuen CI und wollen darum einen Trailer, den wir auch in den Folgejahren einsetzen können. Die Trailer der letzten Jahre findst du unter folgendem Link: https://www.youtube.com/user/pinkapplefilmfest

Dein Trailer kann aber auch rein grafisch, ein animiertes Signet, oder eine Animation sein, wichtig dabei ist, dass unsere Markenzeichen darin enthalten sind; Apfel-Pink-Film und natürlich soll auch eine gewisse affinität zur Gay Comunity bestehen!

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich mit deinem Portfolio bis 23. September bei natalie.eberle@pinkapple.ch

Aus den eingehenden Bewerbungen werden drei Kandidat/innen ausgewählt und zu einem ersten Gespräch eingeladen. Die Treffen finden Anfang Woche 41 statt. Die Kandidat/innen haben danach 3 Wochen Zeit um 2-3 Skizzen auszuarbeiten.
Wir freuen uns auf deine Bewerbung, und wünschen schöne Sommertage, herzlich Natalie


Jonas Schürch

HEXENWAHN

Geschrieben von: Jonas Schürch in Projekt, Premiere, Trailer

Der Kurzfilm von Jonas S. Schürch mit Jörg Reichlin, Nikolaus Schmid, Roger Kaufmann, Nicole Lechmann und Stefanie Borer, ist ab sofort auf DVD erhältlich. Die Filmmusik wurde von Marcel Barsotti (Die Päpstin, Die Hebamme 1+2, Wo ist Fred?, Das Wunder von Bern, Der Bibelcode, Schatz der weissen Falken) komponiert.

Trailer Hexenwahn


Hallo!

Für einen ca. 12 minütigen Kurzfilm suche ich einen guten DoP.


Der Kurzfilmwettbewerb der Schweizerischen Epilepsie-Liga ist entschieden: Gewonnen hat der Film "Epilepsie im Internet" von Dardan Ajfazi. Um noch mehr junge Menschen neugierig auf die Kampagne zu machen, tritt zusätzlich der Kunstturner Lucas Fischer, 2013 Vize-Europameister am Barren, in einem kurzen Clip auf. Eine cool gestaltete Website vermittelt die wichtigsten Informationen über Epilepsie. In einem Quiz können die Nutzer ihr Wissen testen und bis zum 31. Juli eines von insgesamt vier iPhones gewinnen.

Mehr zum Projekt


Lust, in einem schrägen Kurzfilm aufzutreten? Für das kommende Wochenende (Sa, 21.05./So, 22.05.) suche ich zwei Schauspiel-Studentinnen (w) oder anderweitig schauspielbegeisterte Personen für meine Abschlussarbeit (Illustration fiction an der Hochschule Luzern). Es geht um zwei Menschen mit völlig verschiedenen Denkweisen, die sich gegenseitig auf die Nerven gehen. Bezahlen kann ich als Studentin nicht so wahnsinnig viel, aber wir werden uns sicherlich einig - alternativ, indem ich dir mal gestalterisch aushelfe oder dir eine kleine Webseite mache oder bei deiner bestehenden Webseite etwas ergänze (ich arbeite nebenberuflich als Webentwicklerin). Wenn du kein Problem hast, dein Gesicht weiss zu schminken, halb blind mit einem Würfel auf dem Kopf zu schauspielern, Würmer als Statisten nicht völlig unerträglich findest (du musst sie nicht anfassen) und Olten dir nicht zu weit weg ist, dann melde dich doch mit einem Foto, ein paar Sätzen über dich und deinen Vorstellungen bezüglich der Vergütung unter r85@me.com. Wenn du Fragen hast oder mehr Infos brauchst - einfach melden.


Neuste Kommentare