Aktuell
Pema Shitsetsang (Pema)
Pema Shitsetsang (Pema)
Pema
Shitsetsang
theater.ch
  • Schauspiel

Schauspielprofil

  • Spielalter um 20
  • Spielalter um 30
1.62m
dunkelbraun
schwarz
nein
aikido, akrobatik, modern, klavier, variabler mezzosopran,
schweizerdeutsch, deutsch, tibetisch
englisch
deutsch, englisch, tibetisch
diverse schweizerdialekte
berlin, london, zürich
Mit professioneller Dreherfahrung

Steckbrief

1981
Weiblich
Hochschule der Künste Bern (Theater), 2009
Pema Shitsetsang, 1981 in Wil geboren, studierte Schauspiel an der Hochschule der Künste Bern und absolvierte die Ausbildung im Herbst 2009 mit dem Bachelor of Arts in Theater. Während des Studiums wirkte sie bei vielen Theaterprojekten mit und realisierte u.a. auch eigene Stücke. So schloss sie mit dem selbstgeschriebenen Stück "on the edge", einem Dialog zwischen Helden und Randfiguren ab. Im Rahmen der Ausbildung realisierte sie ihren ersten Kurzfilm "Wir". 
Pema Shitsetsang erhielt 2009 den Schauspielstudienpreis vom Migros-Kulturprozent Zürich. 
Seit Abschluss ihres Bachelor-Studiums ist sie als freischaffende Schauspielerin/Erzählerin tätig. 2009 war sie in der Produktion "Für eine bessere Welt" von Roland Schimmelpfennig unter der Regie von Boris von Poser am AUA WIR LEBEN Bern sowie am Theaterfestival Olmütz/Tschechien und in Hamburg am Kaltstartfestival zu sehen. 
In  „Multipleoption_14“ war sie 2009/2010 (Regie Heinz Gubler) im Theater Roxy/Birsfelden, und im Dynamo Zürich zu sehen.
Im TV war sie 2011 im Krimi "Hunkeler Silberkiesel" (Regie: Markus Fischer) in einer kleinen Rolle als Krankenschwester zu sehen. Im Kino wird sie 2012 in "Wie zwischen Himmel und Hölle" 
(Regie: Maria Blumencron) als tibetische Untergrundkämpferin Methok zu sehen sein.



Fotos


Schnellnachricht

Sende eine Nachricht per Kontaktformular an den Empfänger.
Nachricht verfassen

Neuste Kommentare