Zu portraitierende Personen für einen Kunstfilm gesucht.

Bryum Studios hat zusammen mit einem Studenten einer Schweizer Filmhochschule ein Konzept für einen Kunstfilm entwickelt und möchte diesen nun produzieren. Durch kurze Einstellungen und Matchcuts, werden mehrere Haushalte über Grenzen hinweg in Beziehung zueneinader gesetzt. Dabei verhandelt werden aktuelle Geschehnisse, Reflextionen über den eigenen Körper und der Frage nach Intimität, die sich nicht herstellen lassen kann, sondern nur fiktiv existiert.

Gesucht werden Personen, die dazu bereit wären ein kleines Kamerateam in die eigenen vier Wände ein zu laden (Unter der Einhaltung der Schutzmassnahemen) und uns entweder beobachtend agieren lässt oder mit uns kurze performative Handlungen durchführen möchte. Da Bryum Studios stark mit der LGBTQ+Community vernetzt ist, würden wir Personen aus dem selbigen Personenkreis bevorzugen, eine Zugehörigkeit zur Community ist jedoch ausdrücklich keine Vorraussetzung.

Gemäss unserer Philosophie werden wir leider keine Gage anbieten können, jedoch erste Erfahrungen vor der Kamera und die Möglichkeiten ohne Worte eigene Gefühle zu teilen, eine Botschaft aus zu senden und durch das Projekt vielleicht gerade auch welche zu empfangen.

Interessent*Innen melden sich gerne auf bryum.studios@gmail.com mit einem kurzen Beschrieb zur Person und wenn möglich einem Foto. Vielen Dank für euer Interesse, wir freuen uns schon auf euch.