Neues Inserat erstellen

Call for Entries: Das digitale Leben, das wir wollen

Was wollen wir vom digitalen Leben? Ist das, was wir bekommen, auch das was wir wollen? Könnte alles auch ganz anders sein? Social Media, Chatbots, personalisierte Streamingdienste oder automatische Übersetzung von Videos – wir können über die ganze Welt verteilt leben und gleichzeitig einfach zusammenarbeiten. Gleichzeitig verunsichern uns Deep-Fake-Videos, Hate Speech beängstigt, die personalisierte Werbung irritiert, Diskussionen werden aggressiver und trotzdem schauen wir ständig aufs Handy. Beiträge für den Datenschutz-Video-Wettbewerb können also ganz unterschiedliche Fragen bearbeiten. Also: Video produzieren, online publizieren und Link bis 31.08.2024 an die Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich senden.

Aufrufvideo, Teilnahmereglement mit Details zu Preisen und weitere Infos auf www.datenschutz.ch/video-wettbewerb

"LETZTER ABEND" jetzt im Kino!

Nach einer erfolgreichen Vorpremieren-Kinotour läuft Lukas Nathraths preisgekrönter Debutfilm LETZTER ABEND im regulären Kinoprogramm in Basel, Zürich, Chur, Winterthur und St. Gallen (check Cineman for more!).

Der Film erzählt die Geschichte eines jungen Paars, das von Hannover nach Berlin zieht, und in der fast schon leer geräumten Wohnung ein Abschiedsessen veranstaltet. Doch gute Freunde sagen kurzfristig ab oder erscheinen viel zu spät — dafür tauchen auf einmal immer mehr uneingeladene Gäste auf. Der schon zuvor schief hängende Haussegen gerät so noch mehr in Schräglage, und der Abend läuft nach und nach aus dem Ruder.

„Besser kann man Drama, Unterhaltung und Entlarvung nicht zusammenbringen.” - Hans Jürg Zinsli, Kulturtipp (ganze Kritik)

"Die Eskalation ist exakt angesteuert und vermeintlich verfahrene Situationen werden geschickt aufgelöst. Ein starkes Regiedebüt." - Irene Genhart, Cineman (ganze Kritik)

See you at the movies!!!
Folge dem Film auf Instagram | Offizielle Webseite: letzterabend.ch | Alle Vorstellungen im Überblick: Cineman

Kostenlose Filmworkshops - jetzt anmelden!

Realisiere einen Film mit der Chance, ihn auf der grossen Leinwand zu sehen.

Die Schweizer Jugendfilmtage unterstützen Schulklassen und Gruppen von Jugendlichen bei der Produktion eines Kurzfilmes zu einem selbstgewählten Thema. Jede angemeldete Gruppe wird von kompetenten Filmschaffenden während 2.5 Tagen begleitet. Der fertige Film wird bei den Schweizer Jugendfilmtagen für den Kurzfilmwettbewerb eingereicht und erhält die Chance, im März 2025 an der 49. Festivalausgabe in Zürich gezeigt zu werden. Die genauen Daten und der Fokus des Workshops werden im Gespräch mit den Workshopleiter*innen definiert.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Workshops finden zwischen September und Dezember 2024 statt.
  • Die Gruppe besteht aus mindestens drei und maximal 25 Jugendlichen.
  • Die Teilnehmer*innen sind zwischen 9 und maximal 19 Jahre alt.
  • Die Gruppe muss sich selbstständig auf den Workshop vorbereiten und zusätzliche Zeit für die Fertigstellung des Films einplanen.
  • Die Gruppe kümmert sich eigenständig um die Organisation des Filmequipments.

Wir bieten:

  • Ein Dossier mit technischen Tipps und Hilfestellungen zur Themenfindung.
  • Professionelle filmspezifische Begleitung: Filmschaffende unterstützen die Gruppe vom Schreiben des Drehbuchs bis hin zum Schneiden des Films (2.5 Tage).
  • Die Gelegenheit, den Film an den nächsten Schweizer Jugendfilmtagen vorzuführen.
  • Das Angebot ist kostenlos.

Die Platzanzahl ist begrenzt – die Anmeldung ist bis zum 23. August 2024 möglich.
Weitere Infos und Anmeldung: http://jugendfilmtage.ch/workshops/

Kostenlose Filmworkshops - jetzt anmelden!

Realisiere einen Film mit der Chance, ihn auf der grossen Leinwand zu sehen.

Die Schweizer Jugendfilmtage unterstützen Schulklassen und Gruppen von Jugendlichen bei der Produktion eines Kurzfilmes zu einem selbstgewählten Thema. Jede angemeldete Gruppe wird von kompetenten Filmschaffenden während 2.5 Tagen begleitet. Der fertige Film wird bei den Schweizer Jugendfilmtagen für den Kurzfilmwettbewerb eingereicht und erhält die Chance, im März 2025 an der 49. Festivalausgabe in Zürich gezeigt zu werden. Die genauen Daten und der Fokus des Workshops werden im Gespräch mit den Workshopleiter*innen definiert.

Teilnahmebedingungen:

  • Die Workshops finden zwischen September und Dezember 2024 statt.
  • Die Gruppe besteht aus mindestens drei und maximal 25 Jugendlichen.
  • Die Teilnehmer*innen sind zwischen 9 und maximal 19 Jahre alt.
  • Die Gruppe muss sich selbstständig auf den Workshop vorbereiten und zusätzliche Zeit für die Fertigstellung des Films einplanen.
  • Die Gruppe kümmert sich eigenständig um die Organisation des Filmequipments.

Wir bieten:

  • Ein Dossier mit technischen Tipps und Hilfestellungen zur Themenfindung.
  • Professionelle filmspezifische Begleitung: Filmschaffende unterstützen die Gruppe vom Schreiben des Drehbuchs bis hin zum Schneiden des Films (2.5 Tage).
  • Die Gelegenheit, den Film an den nächsten Schweizer Jugendfilmtagen vorzuführen.
  • Das Angebot ist kostenlos.

Die Platzanzahl ist begrenzt – die Anmeldung ist bis zum 23. August 2024 möglich.
Weitere Infos und Anmeldung: http://jugendfilmtage.ch/workshops/

«20 Regeln für Sylvie» Revival

🇨🇭 10 Jahre nachdem «20 Regeln für Sylvie» von Jacques à Bâle in den Kinos lief, bekommt die wilde Komödie mit Carlos Leal und Viola von Scarpatetti ein Revival und läuft ab sofort auf Play Suisse, Netflix (Start 1. Juni, Schweiz), wie auch am 22. Juni 2024 im Fahrradkino auf der Liegewiese des Sonnenbads in Binningen. Am letzteren Event werden Hauptdarsteller (inkl. Skelt!, Rinalda Caduff und Joel von Mutzenbecher), sowie auch ein Teil der Crew vor Ort sein! Wir freuen uns euch an dieser einmaligen Zusammenkunft des fleissigen Teams von anno dazumal. Mehr Infos & Film Trailer

🇺🇸 10 years after Jacques à Bâles «20 Rules for Sylvie» was released in cinemas, the wild comedy with Carlos Leal and Viola von Scarpatetti is getting a revival and is now showing on Play Suisse, Netflix, as well as on June 22, 2024, in the bicycle cinema at the Sonnenbad in Binningen. At the latter event, the main actors (incl. Skelt!, Rinalda Caduff and Joel von Mutzenbecher) and part of the crew will be on site! We are looking forward to celebrating with you at this unique reunion of the hard-working team from the old days. More information

Schweizer Kinostart: "LETZTER ABEND"

🇨🇭 Ein junges Paar, das nach dem Lockdown von Hannover nach Berlin zieht, veranstaltet ein Abschiedsessen in der schon fast leer geräumten Wohnung. Es soll ein schöner letzter Abend in vertrauter Umgebung werden. Doch gute alte Freunde sagen kurzfristig ab oder erscheinen viel zu spät — dafür tauchen auf einmal immer mehr uneingeladene Gäste auf. Der schon zuvor schief hängende Haussegen gerät so noch mehr in Schräglage, das Paar beginnt, über die neuen Gäste unterschwellige Beziehungskonflikte auszutragen — und der Abend läuft nach und nach aus dem Ruder.

«Ein Film über den letzten Abend eines Pärchens vor dem Umzug von Hannover nach Berlin eskaliert auf herrliche Art und Weise, und übrig bleiben die Wunden einer ganzen Millennial-Generation.» (Deutschlandfunk Kultur)

Mehr Infos & der Filmtrailer gibt's unter: letzterabend.ch - Der Film wurde in der VFBbB Filmhaus Basel Residency geschrieben und die Vorstellungen werden zusammen mit den Machern des Gässli Film Festivals präsentiert. Kinostart ist der 13.6.24! Alle Vorpremieren im Überblick:

8. Juni 2024 - 19.00 (Kino Oris, Liestal) | 👉🏻 Buy Ticket

9. Juni 2024 - 11.30 (kult.kino atelier, Basel) 👉🏻 Buy Ticket

10. Juni 2024 - 20.00 (Cinematte, Bern) 👉🏻 Buy Ticket

11. Juni 2024 - 12.15 (Kino Arthouse Le Paris, Zürich) 👉🏻 Buy Ticket

11. Juni 2024 - 19.00 (Kinocenter Chur, Chur) 👉🏻 Buy Ticket

Am 8. Juni 2024 gibt es eine Afterparty mit den Filmschaffenden im Filmhaus Basel. Infos auf baselfilmfestival.ch

Gäste vor Ort:
Lukas Nathrath (Q&A)
Isabelle von Stauffenberg (Q&A)
Julius Forster (Q&A)
Amelle Schwerk (Q&A)
Giacun Caduff (Distributor / Q&A)

Cast / Crew:
Writer: Lukas Nathrath, Sebastian Jakob Doppelbauer
Producer: Linus Günther, Lukas Nathrath, Sebastian Jakob Doppelbauer
Schauspieler: Sebastian Jakob Doppelbauer, Pauline Werner, Susanne Dorothea Schneider, Nikolai Gemel, Isabelle von Stauffenberg, Valentin Richter, Julius Forster, Nils Rovira-Muñoz, Amelle Schwerk, Pascal Houdus

***

🇺🇸 A young couple wants a fresh start, moving from Hanover to Berlin. Lisa is an on-the-rise doctor bracing herself for a new position, Clemens is a talented but unsuccessful singer-songwriter crippled by self-doubts. To say goodbye, they host a dinner party in their now empty flat. But good friends cancel — and uninvited guests show up. As the attendees start eying each other's achievements, the evening slowly escalates.

«…as the alcohol flows and unexpected guests disrupt the balance, old wounds reopen and long-held secrets burst into the light. An excellent central performance is at the heart of this intense chamber piece, which marks an impressive feature debut.» (Screen International)

CineMingle Special: The first film is the hardest to make!

🇨🇭 Anlässlich der Veröffentlichung ihrer Debütfilme auf Play Suisse begrüssen wir die Filmschaffenden Viola von Scarpatetti, Julien Wagner, Samira Sahli und Timo von Gunten im Filmhaus Basel. Der Abend ist dreigeteilt: im ersten Teil berichten die Filmschaffenden über ihren Weg und wie sie es geschafft haben, die Filme «Fly in Fly out», «September Babies» und «Le Voyageur» zu drehen. Im zweiten Teil gibt es ein Q&A, um die Nachwuchstalente mit Fragen zu löchern. Am Schluss zeigen die Filmschaffenden im ‘Open Screen’ je einen Kurzfilm! Giacun Caduff hostet den Event und auch seine Debutfilme «Etienne!» (Produzent) und «20 Regeln für Sylvie» (Regie) werden am 7. Juni auf Play Suisse lanciert. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dem Publikum und viel Mingling. Eine kostenlose Reservationwird empfohlen. Unterstützen könnt ihr uns mit der Konsumation an der Bar oder einer Mitgliedschaft beim VFBbB.

🇺🇸 To mark the release of their debut films on Play Suisse, we welcome filmmakers Viola von Scarpatetti, Julien Wagner, Samira Sahli and Timo von Gunten to the Filmhaus Basel. The evening is divided into three parts: in the first part, the filmmakers will talk about their journey and how they managed to make the films «Fly in Fly out», «September Babies» and «Le Voyageur». In the second part, there will be a Q&A where the up-and-coming talents can be asked questions. At the end, the filmmakers will each show a short film in the ‘Open Screen’ section! Giacun Caduff is hosting and his debut films, «Etienne!» (producer) and «20 Regeln für Sylvie» (director) will also launch on the 7th of June on Play Suisse. We look forward to a lively exchange with the audience and lots of mingling. A free reservation is recommended. You can support us by consuming at the bar or becoming a member of the VFBbB.

Feature Film Weekend

Get ready for a whole Feature Film Weekend at the Filmhaus Basel 🎬

🔺Freitag, 7. Juni: CineMingle Special mit Open Screen
Anlässlich der Veröffentlichung ihrer Debütfilme auf Play Suisse begrüssen wir am CineMingle Special die Filmschaffenden Viola von Scarpatetti, Julien Wagner, Samira Sahli, Timo von Gunten und den Host Giacun Caduff im Filmhaus. Die eingeladenen Filmschaffenden berichten einerseits über ihren Werdegang sowie die Verwirklichung ihrer Spielfilme („Fly In Fly Out“, „September Babies“ und „Le Voyageur“), und präsentieren nach dem Q&A je einen Kurzfilm. Der Open Screen gilt auch für dich und ist eine einzigartige Gelegenheit, dich mit gestandenen Schweizer Filmschaffenden in Verbindung zu setzen. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit dem Publikum und viel Mingling!

🔺Samstag, 8. Juni: Schweizer Premiere „LETZTER ABEND“ und After Party
Am Samstag widmen wir uns dem ehemaligen Filmhaus Residenten und Filmemacher Lukas Nathrath und seinem ersten (in der Residenz entstandenen) Spielfilm „LETZTER ABEND“, der in Anwesenheit von Cast & Crew Schweizer Premiere feiert. Filmstart ist um 19.00 Uhr im Kino Oris in Liestal, und im Anschluss geht’s an eine elektrisierende After Party im Filmhaus mit köstlichen Snacks und frischen Cocktails.

🔺Sonntag, 9. Juni: LunchKino im kult.kino
Wer die Vorführung „LETZTER ABEND“ am Samstag verpasst hat oder ihn unbedingt nochmal schauen will, hat am Sonntag im Lunch Kino erneut die Möglichkeit dazu. Filmstart ist im kult.kino un 11.30 Uhr.

Der CineMingle Special am Freitag ist eine kostenlose Veranstaltung, und die Kinotickets für Samstag und Sonntag findest du auf unserer Website.

Filmhaus Basel
Gerbergässlein 29,
4051 Basel

Filmhaus (Art) Basel

Take One: Kunstklatsch und Filmflash
Erlebe das Filmhaus (Art) Basel – eine einzigartige Zusammenarbeit zwischen dem Filmhaus Basel und dem Kollektiv Ansichtssache vom 14. bis 16. Juni 2024.

In einem bunten Programm aus Ausstellung, Performances und musikalischen Darbietungen werden Filmszenen neu interpretiert und künstlerisch umgesetzt. Kunstschaffende, die den Event mit ihrer Arbeit bereichern wollen, können sich bis am 24. Mai bewerben unter: https://markt.unibas.ch/.../jetzt-bewerben.... Lokale Künstler*innen adaptieren das Medium Film auf spannende Weise, von Improvisationstheater in einer Kostüm-Garderobe, über artistische Schattenspiele, bis hin zu Paparazzi und Blitzlichtgewitter. Zum Mitmachen, Schauen & Reflektieren.

Sei Teil dieses immersiven Events, der die Grenzen des Films neu definiert und dich in einzigartige Welten entführt. Dabei darf eine gut ausgestattete Bar natürlich nicht fehlen. Filmhaus (Art) Basel – ein unvergessliches Erlebnis während der Art Basel!

Alle Infos findest du auf unserer Webseiten baselfilmfestival.ch und kollektivansichtssache.ch.

Filmhaus Basel
Gerbergässlein 29
4051 Basel

Videoex Festival 2024 - Akkreditierung für Studierende

Seit 1998 ist Videoex das einzige Festival der Schweiz, das sich explizit dem experimentellen Film- und Videoschaffen widmet und dieses in einem kinematografischen Rahmen präsentiert. Experimentalfilm als Kunstform, die in Auseinandersetzung mit Wahrnehmungsmustern entsteht und diese herausfordert. Mit sorgfältig kuratierten Programmen, filmischen Perlen und Neuentdeckungen, pulsierenden Live-Acts und Performances bietet Videoex einen vielschichtigen Einblick in die Welt des Experimentalfilms.

Studierenden der Filmwissenschaften und verwandten Studiengängen bieten wir eine exklusive Festivalakkreditierung zu stark reduziertem Preis an. Du bezahlst nur eine Bearbeitungsgebühr von CHF 25. Die Akkreditierung beinhaltet einen Festivalpass mit freiem Eintritt zu fast allen Vorführungen und einen Festivalkatalog. Die Anmeldung nehmen wir bis zum 15. Mai 2023 über unser Online-Formular entgegen.

Um von diesem Spezialangebot zu profitieren, registrierst du dich als ‚Student:in‘ und trägst dich mit dem Namen deiner Hochschule und deinem Studiengang ein. --> hier gehts zum Akkreditierungs-Formular!

CINEMINGLE WITH ARTISTS IN RESIDENCY – MAY EDITION

It’s time again to CineMingle!

Sei dabei, wenn wir das frisch angekommene Resident*innen-Duo mit ihren Projekten bei uns im Filmhaus Basel willkommen heissen. Danach steht auch dir der Open Screen/Mike den ganzen Abend lang zur Verfügung.

Datum: 10. Mai 2024
Uhrzeit: ab 19:00
Ort: Filmhaus Basel, Gerbergässlein 29
Eintritt: kostenlos, Kollekte
Anmeldelink: https://www.baselfilmfestival.ch/event.html?id=100

Der Event ist eine wunderbare Gelegenheit für dich als Filminteressierte*r, dich in gemütlicher Runde über die mitgebrachten Projekte – und darüber hinaus – auszutauschen und dein persönliches Netzwerk zu erweitern. Egal ob du Film studierst, bereits Profi bist oder in einem Hobbykeller Animationen produzierst – bei unserem Open Screen sind alle vom Amateur bis zum Visual Artist herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung über die Ticketfunktion ist erwünscht.

Screen & Scenes mit Viola von Scarpatetti

Das Filmhaus Basel präsentiert: Screen & Scenes, ein wiederkehrender Werkschau-Event mit Fokus auf das Schaffen einer einzelnen, beeindruckenden Person aus der Filmwelt.

Datum: 12. April
Ort: Filmhaus Basel (Gerbergässlein 29, 4051)
Türöffnung: 19.00 Uhr
Vorstellungsbeginn: 19.30 Uhr
Tickets: CHF 15
Event-Link: https://www.baselfilmfestival.ch/event.html?id=109

In dieser Ausgabe freuen wir uns auf niemand anderen als auf die Musikerin, Schauspielerin und Filmemacherin Viola von Scarpatetti aus Basel. Bei der Werkschau werden mehrere Szenen und Clips gezeigt, als Überblick über ihre Disco- und Filmographie. Im Anschluss wird Viola auf ihren filmbildnerischen Ansatz, insbesondere auf den Perspektivenwechsel vor und hinter der Kamera eingehen. Der Event ist eine hervorragende Gelegenheit, sich direkt mit dem eingeladenen Special Guest auszutauschen und alle Fragen zu stellen, die unter den Fingernägeln brennen.
Komm vorbei und erlebe mit uns gemeinsam den ersten Screen & Scenes Event mit Viola von Scarpatetti.
Tickets sind online erhältlich oder ganz bequem an der Abendkasse.