Neues Inserat erstellen

Gässli Film Festival Newsletter: Call for Entries verlängert

Die Einsendefrist für das 12. Gässli Film Festival geht in die Verlängerung: Sieben weitere Tage, bis am 7. Juni, kannst du deinen Kurzfilm oder VR/“Innovative Storytelling“-Projekt noch eingeben! Und mit etwas Glück läuft dein Beitrag vom 24. - 30. August im Wettbewerb des 12. Gässli Film Festivals!

Wir verlängern unsere Submission-Deadline bis am 7. Juni! Noch eine Woche können beim Gässli Film Festival Kurzfilme und „Innovative Storytelling“-Projekte für die 12. Festivalausgabe eingereicht werden. Wir ermutigen vor allem die ganz jungen Filmemacher_innen unter 21 Jahren und Musiker_innen und Bands ihre Videos einzureichen. Die Konditionen findest du auf: http://www.gässlifilm.ch/submit

Falls gewisse Filmemacher_innen aufgrund der aktuellen Massnahmen finanzielle Schwierigkeiten oder Engpässe bezüglich der Eingabegebühr haben, dürft ihr euch gerne bei uns melden: info@baselfilmfestival.ch

http://baselfilmfestival.ch/filmemacher.html

Sponsorenlauf

Das Gässli Team trainiert fleissig, um am 6. Juni am Stafettenlauf SOLA Basel mitzulaufen. Um die Corona-Vorschriften einzuhalten, organisiert unser Team eine eigene Route von 6.1km. Mit der SOLA App auf unseren Smartphones ausgerüstet zählen die Veranstaltenden unsere Kilometer. – Sponsorenlauf mal anders.

Unterstützt werden können die Läufer_innen mit Beträgen ab 20 Franken, witzigen Boostern oder einem freien Betrag. Die Gesamtsumme fliesst direkt in den Bau unserer neuen Projektionsbooth, die wir für das Gässli Film Festival anfertigen. Wir freuen uns über jede Unterstützung:

https://vfbbb.clubdesk.com/mitmachen/sponsorenlauf

Rückblick Covid-19 Extraprojekte

Gässli at Home: Warst du dabei als wir online gingen?

Über 5 Wochen lang zeigte das Gässli Team im Mai ausgewählte Festivalschmuckstücke, um die Zeit zuhause etwas zu verschönern. Von beeindruckenden Filmen unserer ganz jungen Teilnehmer_innen, aufwändige Animationen bis hin zu nachdenklichen und heissen Musikvideos war ein bunter Blumenstrauss aus vergangenen Festivalausgaben dabei.

Dazu fand am 14. Mai unser Special Screening mit der letztjährigen Gässli-Regiepreis-Gewinnerin Chanelle Eidenbenz statt. Gemeinsam mit unseren Gässli-Fans schauten wir über Zoom ihren Gewinnerfilm „Elephant in the Room“ und besprachen ihn danach tiefgehend.

Allen Filmemacher_innen danken wir für eure Teilnahme und wünschen euch von Herzen gutes Gelingen in diesen speziellen Zeiten. Bei so viel Potential und Talent machen wir uns aber keine Sorgen, dass wir weiterhin fantastische Projekte auf die Leinwand bekommen.

Kulturklinik

Noch immer kannst du über die Kulturklinik einen original Basler Wickelfisch des Gässli Film Festivals kaufen. Oder wie wäre es mit deiner neuen Lieblings-Frühstückstasse oder das Gässli-Jubiläumsbuch, um in Erinnerungen zu schwelgen und das Gässli Film Festival zu unterstützen?

Das Gässli solidarisiert sich

Sich für die Mitmenschen stark zu machen erscheint uns gerade in diesen speziellen Zeiten als ganz wichtig. Dazu hat sich jeder vom Gässli Team etwas einfallen lassen: Christof ging zur Blutspende, Marion erstellte ihren Organspende-Ausweis, Laura half beim Umziehen und Johannes mit den Einkäufen einer älteren Dame. Wir freuen uns, uns aufmerksam an der Gesellschaft zu beteiligen und mitzuhelfen, wo Hilfe benötigt wird.

Vorwärts blicken...

Jungfilmjury gesucht!

Neue Leitung, neue Festivalausgabe, neue Projekte: Für die diesjährige Ausgabe sucht das Gässli Film Festival eine Nachwuchsjury aus 10 Teilnehmenden bis 21 Jahren. Bewerben kann man sich bis zum 30. Juni 2020. Alle Infos zur Teilnahme findest du hier:

http://baselfilmfestival.ch/mitmachen.html

Screening im Filmhaus: Rue de Blamage

In Zusammenarbeit mit dem Cartoonmuseum Basel zeigt das Filmhaus am 11. Juni Aldo Gugolz` "Rue de Blamage" - Gleich im Anschluss zum Museumsbesuch um 18:00 Uhr, in Anwesenheit des Künstlers.

„Virtual Reality Package“ für Gruppen

Seit einigen Jahren bieten wir während dem Gässli Film Festival ein „Innovative Storytelling“-Package für Gruppen, Firmen, Schulklassen und Jugendtreffs an. Dabei bekommen die Teilnehmenden einen Einblick in die neusten Technologien im Bereich Storytelling und können nach einer Präsentation und Diskussion über Virtual Reality Welten unsere Geräte mit tollem Content ausprobieren. Neu ist dieses Angebot ganzjährlich verfügbar. Mehr zum Angebot und zur Buchung findest du hier:

https://vfbbb.clubdesk.com/vermietungen/innovative_storytelling

Wir freuen uns, unsere Projekte voranzutreiben und tolle Erlebnisse für und mit euch zu erarbeiten. Endlich kann sich auch das Gässli Team wieder in Real Life treffen. Bald könnt ihr uns wieder auf einen Kaffee im Filmhaus besuchen kommen.

Bis dahin wünschen wir euch eine gute Vor-Gässli Zeit! - Das wird super!

Zur offiziellen Newsletter geht es hier

Gässli Film Festival Newsletter

We want your short. Jetzt erst recht!

Das Gässli Film Festival findet vom 24.-30. August statt. Wir freuen uns auf die 12. Ausgabe. Sende uns jetzt deinen Kurzfilm oder VR/“Innovative Storytelling"-Projekt bis Ende Mai!

Wenn du das Gässli Film Festival in diesen herausfordernden Zeiten zudem unterstützen möchtest: Wir freuen uns über deine Vereinsmitgliedschaft beim VFBbB und über jede Spende, die du über die Webseite uns direkt über den «Donation»-Button zukommen lassen kannst.

Unsere Deadline, um Kurzfilme und „Innovative Storytelling“ Projekte für die diesjährige Festivaledition einzureichen, rückt immer näher. Bis am 1. Juni 2020 nehmen wir Filme unter 30 Minuten über unsere Webseite entgegen. Die Konditionen findest du auf: http://www.gässlifilm.ch/submit

Trotz der aktuell herausfordenden Situation, sind wir guter Dinge, dass das Festival wie gewohnt stattfinden kann. Sende uns deshalb weiter deine Filme und vor allem auch Musikvideos und Innovative Storytelling-Projekte!

Falls gewisse Filmemacher_innen finanzielle Schwierigkeiten oder Engpässe haben, dürft ihr euch gerne bei uns melden: submissions@baselfilmfestival.ch

Sponsorenlauf

Das Gässli Team steigt wieder in die Sponsorenlaufschuhe und rennt am 6. Juni am Stafettenlauf SOLA Basel. Unterstützt werden können die Läufer_innen mit Beträgen ab 20 Franken, witzigen Boostern oder einem freien Betrag. Jeder Rappen zählt und fliesst direkt in den Bau unserer neuen Projektionskabine, die wir fürs 12. Gässli Film Festival anfertigen.

Unterstütze hier den Sponsorenlauf!

Der VFBbB sucht eine neue Geschäftsleitung und Filmhaus-Kuratorium

  • Geschäftsleiter_in, 40%

Gemeinsam mit der künstlerischen Leitung repräsentierst du das Gässli Film Festival als Hauptprojekt des VFBbB engagiert und mit Begeisterung nach aussen und trägst gleichzeitig die Verantwortung für alle administrativen und organisatorischen Belange des VFBbB.

Bewirb Dich hier

  • Kurator_in / Event-Managerin_in, 20%

Zusammen mit dem Gässli Film Festival-Team und dem VFBbB-Vorstand engagierst du dich mit Begeisterung für die inhaltliche Gestaltung und Programmierung des Filmhauses Basel und übernimmst die Verantwortung für die verschiedenen administrativen, finanziellen und organisatorischen Belange rund ums Filmhaus.

Bewirb Dich hier

Weiterhin: Gässli at Home

Um die aktuelle Situation genussvoller zu gestalten und die Kulturlandschaft zu unterstützen, zeigt das Gässli Film Festival bis Ende Mai in einem Online-Screening Festival-Gewinnerfilmen der vergangenen Jahre, kuratiert von der Festivalleitung. Wöchentlich kann ein Gewinnerfilm gestreamt werden, um dann angeregt darüber zu diskutieren.

Gässli at Home Seite

Verschoben: “Rue de Blamage” im Filmhaus

Wegen der momentanen Lage kann noch nicht entschieden werden, wann das Screening von “Rue de Blamage” in Anwesenheit des Künstlers und Filmemachers stattfinden wird. Ein Update folgt. Wir freuen uns, das Filmhaus dazu vorraussichtlich Ende Juni zu öffnen.

Facebookevent

Die offizielle Newsletter findet Ihr ausserdem hier

MoMo - Mobile Motion Film Festival Survey

Take part in our survey to win a Moondog Anamorphic lense for your smartphone!

We are a group of students enrolled in a MSc in Business Administration at the Lucerne School of Business. We would love to hear from you about your experience with the MoMo (Mobile Motion Film Festival) website and event. Since state-of-the-art mobile’s cameras have become affordable for almost everyone, MoMo is providing valuable content and instruction videos around the topic of low budget smartphone filmmaking. Your participation will help us to enhance MoMo’s services.

Click here:

https://momofilmfest.typeform.com/to/IKl4HC

Corona Filmfestival

Das Corona Filmfestival richtet sich an alle Menschen, die zu Hause bleiben und an unserem online Festival teilnehmen wollen.

Das Online-Filmfestival zum Thema #togetherathome reißt dich vom Hocker, schickt dich auf die Suche und animiert dich dazu, das zu tun was du schon immer tun wolltest, endlich einmal auszuprobieren, was du noch nicht kennst oder du einfach nicht lassen kannst – nämlich Filme machen!

Nehmt die Bettdecke vom Kopf und das Handy oder die Kamera in die Hand und dreht, was das Zeug her gibt, schneidet, bis ihr wunde Finger habt und schickt uns die fertigen Filme.
Verwandle dein Zimmer in ein Raumschiff, deine Wohnung in eine Westernstadt, die Dusche in einen Urwald oder den Balkon in den Mount-Everest. Alle Genres sind gefragt.
Alles in allem soll das ganze einfach viel Spaß machen – dir beim Filmen und dem Publikum beim Zuschauen.

Bedingungen, Anmeldung und Termine findet ihr unter: www.coronafilmfestival.org

Wir freuen uns auf eure Filme!

Maximum Vorpremiere: «Ema y Gastón» am 11.3 im KOSMOS

Rhythmische Reggaeton-Beats, bunte Hausfassaden und feurige Tanzeinlagen einer noch feurigeren Protagonistin: Dem baldigen Winterende zujubelnd laden wir zur Vorpremiere der Originalversion von «Ema y Gastón» am 11. März um 20.30 Uhr im KOSMOS 6. Das Tanzdrama von Pablo Larraín handelt von einer komplexen Mutter-Kind-Beziehung, eingebettet in die junge Tanzszene vor der malerischen Fassade der chilenischen Küstenstadt Valparaíso und überzeugt mit poetischen Bildern und ungestümer Leidenschaft.

«Ema y Gastón»-Tickets gibt’s hier: http://bit.ly/TicketsEmaYGaston

Zum Trailer: https://vimeo.com/380022345

Pop-up Kino "The Human Element"

Am 20. März 2020 lädt das Filme für die Erde Netzwerk zum Pop-up Kino in der ganzen Schweiz ein. Zusammen mit 25 Veranstaltungspartner*innen zeigt Filme für die Erde den hochaktuellen Film "The Human Element“.

„The Human Element“ führt uns eindrücklich vor Augen, wie der Klimawandel für viele Menschen bereits Realität ist. Der Film verbindet dafür Kunst mit Wissenschaft und spricht so den Verstand wie auch die Sinne an (80 min, Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln).

Was wir mit dem Pop-up Kino bewirken wollen: Klima-Fakten mit Bildern, Geschichten und Emotionen ergänzen und so einen Rahmen für den lebendigen Klima-Dialog schaffen.

Kommst du auch vorbei? Hier findest du alle 25 Veranstaltungsorte in deiner Nähe und alle Infos. Der Eintritt ist frei: filmefuerdieerde.org/events/pop-kinoabend

CALL FOR ENTRIES 2020

Filmschaffende aller Länder sind eingeladen ihre neuen, animierten Kurzfilme für die Wettbewerbe bis 15. Mai 2020 einzureichen.

Zugelassen sind Filme, die nach dem 31. März 2019 fertiggestellt worden sind und nicht länger als 40 Minuten dauern. Erwünscht sind alle Techniken und Formen des Animationsfilms. Die Einreichung erfolgt auf FilmFreeway und ist gebührenfrei.

Alle Infos unter: https://fantoche.ch/de/film-einreichen

Queersicht Filmfestival Bern - Call for Submissions 2020

Vom 05. bis 11. November 2020 findet das Filmfestival QUEERSICHT zum 24. mal statt. QUEERSICHT ist das älteste LGBTI-Filmfestival der Schweiz mit jährlich circa 3000 Besucher/-innen. In 5 Kinos zeigen wir Spiel-, Dokumentar-, und Kurzfilme im LGBTI-Kontext. Gezeigte Kurzfilme nehmen automatisch an unserem internationalen Wettbewerb um den Publikumspreis "Rosa Brille", welcher mit CHF 2'000 dotiert ist, teil. Wir freuen uns auf spannende Filme! Submissions Short Films: https://form.jotformeu.com/93335710835357

Vorverkauf für das 6. Mobile Motion Film Festival!

4.-5. April 2020 in Zürich

Kostenlose Talks, Film Screenings und Networking Events

Kurzfilme
Der Höhepunkt des Programms sind wieder die zwei Vorstellungen der weltweit besten Smartphone Kurzfilme 2020. Die Finalist*innen kommen aus Ländern wie Kanada, USA, Schweiz, Russland, Mexiko, Italien, Venezuela bis hin zu Australien.

Tickets Screening Block I
Tickets Screening Block II

Spielfilme
Dieses Jahr hatten wir zum ersten Mal wirklich innovative und qualitativ hochstehende Spielfilme unter den Einreichungen. Es ist schön zu sehen, dass Smartphone Filmemacher*innen vermehrt auch längere Filme drehen.
Phony war nicht nur einer der besten Smartphone-Filme, den wir letztes Jahr gesehen haben, sondern einer der besten Filme überhaupt.
Lost In The Crowd ist ein sehr unterhaltsamer und eindrücklicher Dokumentarfilm, welcher die Dunkle Seite des Crowdfundings beleuchtet.
Throwback89 ist ein experimentelles, fiktionales Projekt, das deutsch-deutsche Geschichte erlebbar macht. Statt News gab es in den Tagesschau-Stories auf Instagram drei Wochen lang das Tagebuch der 17-jährigen Nora zu sehen. Kombiniert wurden die kurzen Videos und Fotos, mit Archiv-Material aus der “Aktuellen Kamera”, “Tagesschau” und der DDR-Jugendsendung “Elf99”. Es geht um Liebe, Punk und Zukunftsangst – um eine Welt, die sich im Umbruch befindet.
Tickets Phony
Tickets Lost In The Crowd
Tickets Throwback89

Kostenlos: Masterclass
Zusammen mit einem der führenden Tonstudios in Zürich, Jingle Jungle, veranstalten wir eine Masterclass, welche sich dem Thema Sound und Sound Design annimmt. Wir sprechen darüber, wie wir den richtigen Ton für die visuellen Elemente auf dem Bildschirm finden, aber auch darüber, wie der Ton uns über die Grenzen der Bilder, die wir sehen, hinausführen kann. Wir sprechen darüber, wie man kreativ an die Welt des Sounds herangehen kann, wie man mit einem kleinen Budget grossartige Ergebnisse erzielt, und wir sehen uns an, wie professionelle Sounddesigner die Herausforderungen bei der Schaffung neuer Sounds meistern.
Registriere dich

Kostenlos: British Sci Fi Serie Silent Eye

Auch dieses Jahr zeigen wir wieder zwei Episoden der Sci Fi Erfolgsserie Silent Eye, welche von Simon Horrocks (Co-Founder von MoMo) komplett auf einem Samsung Galaxy gedreht wurde.
Cast und Crew wird anwesend sein.
Registriere dich

„H. wie Hamlet - Sein. Schein. Design“ in Zürich

Montag, 2. März 2020, 20.00 Uhr

Theater Rigiblick

Germaniastrasse 99

8044 Zürich

Stück und Regie: Marco Hausammann-Gilardi

Mit Mit Alessio Infantino, Andra Möckli, Franz Kerschbaumer, Lena Balazhi, Luu Marini, Jeanette Christin Limberg, Ralph Gygax, Susanna Neugebauer, Thomas Kühl

Eine Produktion von theater frischfleisch

Regie- und Dramaturgieassistenz: Beate Herbst

Licht: Niels Müller

Grafik: Susanna Neugebauer

Fotografie und Video: Marco Hausammann-Gilardi

Nach der Auseinandersetzung mit Sophokles («Das Lysistrata-Protokoll») vom letzten Jahr nimmt das theater frischfleisch mit der neuen Produktion Shakespeare mit „H. wie Hamlet. – Schein. Sein. Design.“ unter die Lupe. Unterhaltsam, kurzweilig, witzig und gleichzeitig ernst.

Neun Schauspieler*innen halten dem Publikum unter der Regie des Autors Marco Hausammann-Gilardi den berühmten Till-Eulen-Spiegel vor. Wirkliches Theater im analogen Leben.

Die historische Geschichte und die Figuren des Originalstückes bleiben erhalten. Die existenziellen Fragen werden aus heutiger Perspektive betrachtet und szenisch frech umgesetzt. Sprachlich lehnt sich Hausammann-Gilardi stark an der klassischen Ausdrucksweise an, jedoch der modernen Sprache so angepasst, dass die Dialoge leicht verständlich sind.

Zeitlose Themen der dunklen Seiten des Menschseins wie Machtstreben, Gier, Missgunst oder Rache gehören zum Instrumentarium der Machthaber. Tatsachen müssen Fake-News weichen. Reales Erleben löst sich auf in Scheinwelten. Daran zerbricht nicht nur Ophelia.

Hierbei verkörpern alle Figuren jeden und keinen. Das Pendel schwingt zwischen Sein und Nichtsein, Schein und Design. Wahres Theater im wahren Leben oder doch alles nur Schein?

Reservation und weitere Informationen